Sortieren nach:

Digital & Stage Pianos - elektronische Tastenliebe


Musik ist nicht nur gefühlter Klang, sondern auch eine eigenständige Sprache. Sie kann mit unterschiedlichsten Instrumenten gesprochen werden.

Der Rockstar nimmt sich seine E-Gitarre, der Blues-Sänger sein Mikrofon und seine Stimme und der Klavierspieler von heute eben sein Stage Piano. Da auch technologische Weiterentwicklungen nicht an den beliebten Tasteninstrumenten vorbeigegangen sind, gibt es natürlich auch hier elektronische Varianten, die neue Möglichkeiten des Musizierens zulassen, sowohl für Einsteiger, als auch für den Vollprofi.

Für den Anfang ein Digital Piano

Jemand, der noch nicht viel Erfahrung auf dem Gebiet des Spielens eines Pianos gesammelt hat, sollte anfänglich ein Digital Piano ausprobieren. Diese sind speziell für den Gebrauch in den eigenen vier Wänden ausgelegt und bieten eine Vielzahl an Funktionen, wie eine Onboard-Aufnahme-Funktion oder auch eine USB-Midi-Schnittstelle. Wer schon immer einen Fuß in die Tür der Welt des Musizierens setzen wollte, bekommt mit einem Digitalpiano den optimalen Einstieg zum Rumprobieren und später dann auch die Möglichkeit anspruchsvollere Kompositionen selbst zu kreieren.

Stage Pianos für den professionellen Bühnenmusiker

Doch jede anfängliche Unsicherheit verfliegt irgendwann und schneller als geglaubt wird aus dem ehemaligen Laien ein abgebrühter Routinier, der die Bühnen dieser Welt erobert. Wenn es soweit ist, sei spätestens dann für den geneigten Pianisten ein Stage Piano angeraten. Die Unterschiede zu einem digitalen Piano sind offensichtlich. Mehr Effekte, mehr Funktionen, schwerere Bauteile, mehr Robustheit. Ein Stage Piano ist genau für die Bedürfnisse einer großen Bühne ausgelegt, um verschiedensten Widrigkeiten, wie etwa unerwarteten Wettereinbrüchen optimal entgegenzuwirken.