Sortieren nach:

Midi & Controller Keyboards - besseres digitales Musizieren


Mit der Einführung von Midi (Music Instrument Digital Interface) 1.0 im Jahr 1982 begann alles. Dabei handelt es sich um ein Protokoll, das für den Austausch musikalischer Informationen zwischen elektronischen Instrumenten dient.

Unterschieden wird dabei zwischen Midi Controller und Keyboard Controller, wobei letzteres immer mit einem Keyboard ausgestattet ist und ersteres auch durchaus ohne auskommt. Beide Geräte erzeugen selbst keine Klänge, sondern sind lediglich „Fernsteuerungen“ für andere Midi-Geräte oder eine etwaige Musik Software am Audio Computer. Moderne Entwicklungen wie zum Beispiel ein Launchpad mit anschlagsempfindlichen Tasten oder ein USB MIDI Keyboard für die komfortable Stromversorgung oder die simple Verbindung zwischen midi Keyboard und Computer bilden moderne Vertreter eine schon über 30 Jahren alten Idee, die die Welt revolutionierte.

Die Revolution elektronischer Musik – Midi Keyboards

Bei einem Midi Controller Keyboard bedeutet es nicht unbedingt, dass eine größere Ausfertigung auch für mehr Qualität steht oder gar besseren Arbeitskomfort spricht. Im Gegenteil, gerade im Home-Recording-Bereich kann es auch sein, dass die freie Stelle auf dem Schreibtisch sich als einzig wirkliche Option für Platz zum Musizieren anbietet. In solchen Fällen ist es sicherlich hilfreich, wenn das Midi Keyboard kompakter und nicht zu platzraubend ist. Ein weiteres hilfreiches Gimmick bei einem Midi Keyboard Controller ist das Aftertouch. Ähnlich wie bei der Anschlagsdynamik wird bei stärkerem Druck auf die Taste auch ein ausdrucksstärkerer Klang erzeugt.