Warenkorb
Ihr Warenkorb ist zur Zeit leer
Auna
TC-386 Stereoanlage
von 13 Kunden
119,99
Lieferzeit: 1 - 3 Tage
Top-Features
  • frontseitige USB- und SD-Eingänge
  • Doppeltes Kassettendeck
  • Record- und Encoding-Funktion
Versandkosten: Ab 0,00
Der Artikel ist versandfertig und wird nach
Zahlungseingang umgehend versendet.

Sie können jederzeit Ihre Bestellung ändern.

TC-386 Stereoanlage USB MP3 Kassette CD Plattenspieler Encoder

Die auna TC-386 ist eine kompakte Allround-Anlage, die verschiedenste Musik-Medien zum Klingen bringt. Nebst einem MP3-fähigen CD-Player verfügt die Anlage über einen USB- und SD-Eingang, der MP3-Datein von Speichermedien abspielt.

Dank integriertem Plattenspieler und Doppel-Kassetten-Deck samt Aufnahme-Funktion bleiben auch Langspielplatten und Kassetten in der Rotation. Sollen diese anfälligen Medien einer archivarischen Verwendung zugeführt werden, besteht die Möglichkeit die Vinyl- und Kassetten-Tonspur als MP3 auf ein USB- oder SD-Medium aufzunehmen.

Trotz des weitreichenden Funktions-Spektrums, das noch durch einen Radio-Receiver abgerundet wird, weißt die auna Stereoanlage kompakte Maße auf.

Als als multifunktionale Wohnzimmer-Anlage bringt die auna TC-386 moderne und betagte Medien zusammen und gefällt mir ihrer schönen, bodenständigen Holzmaserung.

PDF Bedienungsanleitung

Produkt Details

Top-Features:

  • Plattenspieler und Stereoanlage mit USB-Port, SD-Slot, Kassettendeck und UKW/MW-Radiotuner
  • frontseitige USB- und SD-Eingänge zum Abspielen von MP3-Dateien und zum
  • Encoding-Funktion im MP3-Format (von Kassette bzw. Plattenspieler, Bitrate bis 256 kBps)
  • Doppel-Kassettendeck mit Aufnahme-Funktion
  • schwarzes, gemasertes Holzgehäuse inklusive Fernbedienung

Lieferumfang:

  • 1 x Haupteinheit
  • 2 x Boxen
  • 1 x Fernbedienung
  • 1 x Schutzdeckel
  • 1 x 45 RPM-Adapter
  • deutschsprachige Bedienungsanleitung (weitere Sprache: Englisch)

Eigenschaften:

  • Anschlüsse: 1 x USB-Eingang (frontseitig), 1 x SD-Eingang (frontseitig), 1 x 3,5mm-Klinke-Kopfhörerausgang, 1 x Stereo-Cinch-Line-Ausgang zur Verbindung mit einem externen Verstärker etc., 2 x Cinch-Buchsen zur Verbindung mit den Boxen
  • abspielbare Format CD-Player: CD, CD-R, CD-RW, MP3, WMA
  • interpretiert ID3-Tags
  • UKW-Radio mit manuellem Tuner
  • komfortable Bedienung über Fernbedienung und Armatur
  • großes, blau beleuchtetes LCD-Display
  • 2-Wege-Lautsprecher mit abnehmbarer Frontbespannung
  • komfortable Ordner-Navigation zum schnellen Auffinden von MP3
  • Abspielgeschwindigkeiten Plattenspieler: 33 und 45 RPM
  • Hi-Speed-Dubbing (Schnell-Überspielen von Kassetten)
  • Wiederhol-Funktion
  • Zufalls-Funktion
  • Programmier-Funktion
  • Intro-Funktion (Anspielen der Tracks)
  • Autostop Plattenspieler ein- und ausschaltbar
  • X-Bass-Funktion
  • UKW-Wurfantenne rückwärtig in die Anlage integriert
  • Stromversorgung 220-240 V~  50/60 Hz

Abmessungen:

  • Maße Haupteinheit: ca. 32 x 29 x 29 cm (BxHxT)
  • Maße pro Box: ca. 15 x 23 x 15 cm (BxHxT)
  • Gewicht Haupteinheit: ca. 4,3 kg
  • Gewicht pro Boxen: ca. 950 g

Kundenmeinungen

von 13 Kunden
von Ursula bewertet am 23.04.2017

Habe lange nach einer Anlage für CD und Kasette gesucht. Hier habe ich eine gefunden, welche mein Ansprüchen gerecht wird.Schallplatten habe ich zwar keine mehr, aber die sollen ja wieder im KOMMEN sein. Auch die Handhabund des Gerätes ist mir ( 78 Jahre) nicht allzu schwer gefallen. Wie gesagt bin vollauf zufrieden. Danke

von Silven bewertet am 07.01.2017

===Lieferumfang=== *Stereo Anlage *Zwei Lautsprecher *Fernbedienung *Bedienungsanleitung ===Test=== Die Stereoanlage TC-386 ist gut Verarbeitet und erinnert mich stark an gute alte Zeiten wo ich noch ein kleines Kind war und wir auch so eine Anlage besaßen, damals fing ich auch an mich an Technik zu interessieren und das hält auch heute immer noch an. Die Anlage besitzt zwei Lautsprecher die einen guten Klang haben die aber kein Bose System ersetzen können, wer also einen Ultra Sound erwartet kann hier aufhören zu lesen. Die Anlage hat mehrere Abspielmöglichkeiten die früher sehr In waren und ich habe das Gefühl das einige wieder zurückkehren, so wie zum Beispiel die Schallplatten, ein Schallplattenspieler ist ganz oben und kann auch bei geschlossenem Deckel große Schallplatten abspielen, es kann natürlich auch die Geschwindigkeit geändert werden und eine Auto Stop Funktion ist auch vorhanden. Außerdem gibt es zwei Kassetten Decks wo man von A nach B aufnehmen kann und einen CD Player der auch mit gebrannten CDs und MP3 keine Probleme hat. Neben FM Radio dessen Empfang besser ist als ich von anderen Wurfantennen die ich kenne, einem USB Port und einem SD Karten Slot das ein Stück von Heute verbaut bekommen hat. Hier lassen sich sogar von Schallplatten und Kassetten MP3s erstellen und digitalisieren, das habe ich aber leider noch nicht probiert, falls ich das noch tuhe werde ich es updaten. Man kann die Anlage auch einfach über die Fernbedienung bedienen, diese macht aber einen nicht sehr hochwertigen Eindruck und deshalb ziehe ich einen Stern ab. Ansonsten kann man mit der Anlage die guten alten Tage wieder zum Leben erwecken und ein kleines Stück zurück bringen. ===Positives=== *Gute Verarbeitung *Leichte Bedienung *Guter Klang *Aufnahmefunktion ===Negatives=== *Fernbedienung wirkt billig ===Fazit=== Trotz Fernbedienung bringt die Anlage alte erinnerungen zurück und bietet sogar neue Funktionen von heute ins Wohnzimmer. ###Solltet ihr irgendwelche Fragen haben könnt ihr sie gerne in den Kommentaren stellen, ich werde versuchen diese schnellstmöglich zu beantworten###

von SAndra bewertet am 26.12.2016

Schon lange war ich auf der Suche nach einer Stereoanlage, die mir hauptsächlich die Funktionen bietet, die noch vor Bluetooth und Co völlig normal waren. Diese hier ist perfekt, denn sie bietet mir alles, was ich immer wollte. Sie spielt anstandslos meine alten Kassetten, CDs und Schallplatten, hat ein Radio, liest sogar MP3s von CDs und USB-Stick und digitalisiert nebenbei noch auf Knopfdruck. Mehr geht nun wirklich nicht. Außer vielleicht Bluetooth, doch das fehlt mir hier überhaupt nicht. Die Anlage selbst macht einen guten und soliden Eindruck. Sie ist wirklich kompakt geblieben und trotz zusätzlichem Plattenspieler sogar noch ein Stück kleiner als meine alte aiwa-Anlage. Alles kommt gut und sicher verpackt nach Hause, die verspiegelten Flächen sind zusätzlich mit einer Schutzfolie versehen. Außer, dass die Schieberegler für die Programmart ein wenig nach außen „gerundet“ und dank Kunststoff nicht soooo hochwertig wirken, finde ich die Verarbeitung absolut ok. Auch der Deckel vom Kassettenfach ist ein wenig weich, aber irgendwo muss der günstige Preis ja herkommen. Und nachdem hier nun seit über einem Monat fast täglich Kassetten gehört werden, konnte ich bisher keine Ermüdungen feststellen. Ein wenig gewöhnungsbedürftig war am Anfang, dass es keinen Ein- oder Ausschalter gibt, sondern man zum Einschalten den Lautstärke-Knopf dreht. Die Programmart (Schallplatte, Kassette, Radio, CD) wählt man per Schiebeschalter, der Rest funktioniert, wie man es halt auch von anderen Anlagen kennt. Neben den Funktionen ist natürlich der Klang absolut wichtig und der ist hier überraschend gut – zumindest in normaler-lauter Zimmerlautstärke. Es gibt Bässe, Höhen und Tiefen, auch wenn es hier natürlich schon Unterschiede zu höherwertigen Anlagen gibt. Hier werde ich allerdings die guten Boxen meiner alten (kaputten) Anlage abbauen, einen Stecker ranlöten und sie dann für diese Anlage weiterverwenden. Die Lautsprecher werden hier mittels Stecker angeschlossen, eine Klemme gibt es nicht. So lange man nicht wirklich laut aufdrehen will, ist der Klang gut und absolut ausreichend. Will man eine wilde Party feiern und dreht laut auf, kratzen die Lautsprecher allerdings ganz furchtbar. Leider. Übrigens kann man sogar extra per Tastendruck Bässe zuschalten. …. Aber kommen wir zu den einzelnen Funktionen: --- Radio --- Es gibt keinen manuellen Sendersuchlauf, dafür einen großen Drehknopf. Ein bisschen unglücklich ist die Frequenzanzeige, denn steht die Anlage unter Augenhöhe, sieht man zwar die Anzeige selbst, nicht aber den wandernden Punkt für die aktuelle Frequenz. Der Empfang ist, wie bei einer Wurfantenne zu erwarten, ok. --- CD / USB / SD-Karte --- Standard bei einer Anlage, auch wenn nicht jede MP3s liest. Diese hier schon und so ganz nebenbei sucht sie auch MP3s vom USB-Stick und einer Karte. Man kann die Reihenfolge von bis zu 32 Titeln programmieren oder sogar Titel vom Stick oder Karte löschen (wobei ich das nicht probiert habe). Während einer CD-Aufnahme gleichzeitig auf den USB-Stick aufzunehmen, soll funktionieren, auch wenn es bei mir nach bisher 2 Versuchen noch nicht klappte. Er nimmt zwar auf und erstellt ein mp3-File, jedoch stürzt der Player am PC beim Versuch es zu lesen immer ab. Den Fehler würde ich aktuell eher an meinem PC suchen, auch wenn ich die Funktion selbst überhaupt nicht brauche. Wer will schon seine CDs auf USB-Stick packen? Hier ist übrigens zu beachten, dass die Anlage den jeweiligen Song neu startet, sobald man die Aufnahme mitten im Lied/Titel startet. --- Kassette --- Ein Doppel-Kassettendeck gibt es, so dass man auch von einer auf die andere überspielen könnte. Außerdem könnte man Radio mit aufnehmen und – viel besser – von Kassette auf USB-Stick digitalisieren. Dafür lässt man ganz normal die Wiedergabe laufen und drückt den „Record“-Knopf. Sofort wird alles auf den stick als mp3 gespeichert. Später lässt es sich im neu erstellen Ordner „Record“ ganz leicht wiederfinden. --- Schallplatte --- Auch er b

von Christa bewertet am 26.12.2016

Das waren noch Zeiten, als man Musik auf Cassetten anhörte. Die Qualität... naja, aber wir haben auch noch soviele Kinder-Cassetten und vor allem auch Schallplatten hier, die im Laufe der Zeit nur noch im Keller lagerten. Mit der auna TC-386 Anlage können wir diese alten Tonträger wieder ein wenig zum Leben erwecken. Die Anlage erinnert wie gesagt an früher, nur dass man hiermit die Musik auf Karte oder USB kopieren kann. Ganz oben befindet sich der Plattenspieler, man kann 33 oder 45 einstellen und sogar das Mittelstück für Singles ist in einem extra Fach. Wer sich damit noch auskennt weiß, wie schnell diese Kreuze für die Singles immer verschwunden waren und ohne ging gleich gar nichts mehr... Das Doppel-Cassettenfach lässt an alte Zeiten anknüpfen: man kann von Cassette zu Cassette kopieren, die Tasten Play, FW, REW und Stop/Eject sowie Pause sind gut zu bedienen. Legt man zwei Cassetten ein, werden diese auch der Reihe nach abgespielt. Steckt man einen USB-Stick oben ein, kann man die Cassetten auf den Stick oder auf eine SD-Karte kopieren. Ähnlich funktioniert es mit CD's und den Schallplatten. Alles funktionierte soweit, dank der Anleitung ist auch alles gut erklärt, so dass man sich schnell zurechtfindet. Das Radio funktioniert ebenfalls ganz gut, die kleine Wurfantenne findet nicht alles, aber die gefundenen Sender werden sauber wiedergegeben. Zum Einstellen der Sender muß man das Drehrädchen verwenden, automatisch funktioniert das leider nicht. Die Boxen haben einen guten Klang, natürlich nicht mit den heutigen, hochwertigen Anlagen zu vergleichen aber um seine alten Schallplatten und Cassetten wiederzugeben ist die Anlage für den Preis absolut ok.

von Richard bewertet am 22.12.2016

In meinen jungen Jahren hatte ich eine Anlage mit 2 Kassettendecks und einem Schallplattenspieler. Bis heute liegen noch viele Kassetten und auch noch einige Schallplatten bei uns im Dachboden. Damit ich diese mal wieder hören kann und evtl. auch digitalisieren kann, habe ich mir mal die Auna TC-386W Anlage angeschaut. Die Anlage kommt in einem großen Karton und ist innen gut mit Styropor gesichert. Alle Teile sind noch mal in Folie gepackt, um Kratzer und Beschädigungen zu vermeiden. Man hat die Anlage, 2 Lautsprecher mit den passenden Kabeln dran, eine Fernbedienung und eine Anleitung in dem Karton. Das Gehäuse der Anlage und der Boxen sieht aus wie aus Holz. Was ich online nicht so bemerkt hatte ist das vorne der obere Bereich aus spiegelndem Material ist. Das sieht schon echt edel aus. Ansonsten ist alles wie in den 80iger oder 90iger Jahren gehalten und man hat so ein leichter Retro Gefühl. Alles ist sauber verarbeitet und funktioniert einwandfrei. Es waren keine unsauberen Stellen, Kratzer, Leimreiste oder andere Beschädigungen zu finden. Natürlich kann man hier nicht dieselbe Qualität erwarten wie bei einer teuren Anlage. Für den Preis finde ich aber bekommt man etwas Tolles. Neben dem Kassetten Doppel-Tapedeck und dem Schallplattenspieler hat man noch ein Radio, einen USB-Slot und einen SD/MMC-Slot. Somit kann man fast alle verfügbaren Medien momentan abspielen. Ganz am Anfang steckt man das Gerät ein und schließt anhand der Kabel die Boxen an. Durch einen Schieberegler sucht man aus welche Medien man nutzen möchte. Für das Radio ist eine Wurfantenne dabei. Man stellt die Sender mittels eines Drehknopfes ein. Hier muss man etwas langsam machen, damit man nicht am Wunschsender vorbeidreht. Ein automatischer Sendersuchlauf ist natürlich einfacher, aber so passt es eigentlich zu dem Design der Anlage. Für USB, CD und SD hat man denselben Punkt am Schieberegler. Danach stellt man durch drücken des SOURCE Knopfes ein welches der 3 man nutzen will. USB und SD werden einfach in die passenden Slots eingesteckt. Das CD Fach ist unter den Kassettendecks. Die beiden Kassettendecks öffnet man anhand einer Taste, legt die Kassette ein und bedient das wie man es von früher kennt mit den Tasten. Bleibt der Schallplattenspieler. Man kann Singles und große Platten abspielen und es gibt auch ein Teil für innen in den Singles. Das Display ist in blau und zeigt immer an was man gerade nutzt und was man damit macht...ausser beim Radio. Da schaltet es sich leider ab. Für viele Funktionen sind auch einfach Tasten da und so hat man eigentlich eine Mischung aus Neu und Retro. Ein Klinke Anschluss für Kopfhörer ist natürlich auch mit dabei. Vieles kann man auch mit der Fernbedienung steuern. Leider nicht die Lautstärke, was ich ein großes Manko finde. Gerade das will man doch öfters mal schnell ändern. Alles funktioniert also und man kommt recht gut mit der Anlage zurecht. Der Sound ist wie erwartet...nicht perfekt, aber sehr gut. Speziell wenn man sehr laut stellt, merkt man das die Qualität abnimmt. Wie aber oben schon gesagt...wer hier dieselbe Qualität erwartet wie bei einer teuren Anlage, der erwartet Zuviel. Für uns reicht die Anlage voll aus und kann super im Alltag genutzt werden, aber auch mal bei einer Gartenparty.

von "Ramona " bewertet am 20.12.2016

Auna Stereoanlage DS-2 Kompaktanlage Eine Stereoanlage ist heute kaum noch IN bei der Jugend,früher bei mir war dies ein absoluter Bourner.Diese Anlage hier kommt meiner ersten recht nahe von der Optik und auch Funktion.ein Plattenspieler ist hier eingebracht worden, dazu noch ein doppeltes Kassettendeck ,natürlich das CD Fach,erweitert wurde die Anlage durch Audio,USB und Speicherkarte.dazu gehören zwei Boxen so das man ein komplettes Set hier hat und das Zimmer ordentlich beschallen kann.Optisch kommt diese Anlage gut an,was mir weniger gefällt ist die beiliegende Fernbedienung,man man hier nur das notwendigste steuern kann damit. Das Radio muss hier noch ganz altmodisch manuell eingestellt werden,die Anzeige ist klar sichtbar,dazu eine Wurfantenne welche man schon braucht,zumindest bei uns.Die Kabel der Boxen könnten etwas länger sein,lassen sich direkt neben die Anlage stellen oder etwas weiter weg,wobei es so weit weg nicht geht.Eingeschaltet wird die Anlage am Drehrad wo auch die Radiosender eingestellt werden. Das CD Fach lässt sich per Tastendruck öffnen/schließen,nimmt beinahe jede CD an und hat keine Probleme beim abspielen.Der Plattenspieler läuft normal,wenn man noch Platten hat und das Doppel-Deck der Kassetten funktioniert ohne Probleme,sogar aufnehmen kann man hier. Weiter geht es dann mit den neueren Erweiterungen,was der USB-SD Kartenslot – und Audio – Eingang wären,hier lassen sich eigene Medien abspielen,was kein Problem ist.Natürlich muss man hier manuell das Menü wählen,wenn man von Radio auf CD möchte oder die anderen verwenden will,das geht mit der Fernbedienung nicht. Diese kann aber die CD steuern,was im Display angezeigt wird,so das man auch die Titel der laufenden Musik sehen kann.Der Sound durch beide Boxen ist dann doch beachtlich finde ich,er ist kräftig,ohne Störgeräusche und man hat einen Bass sowie Höhen und auch Tiefen die klar gehört werden. Unser Kurzer hat die Anlage im Zimmer- da er sich lange schon eine gewünscht hatte und kommt mit der Bedienung gut klar.Verarbeitet wurde hier alles recht ordentlich aber dennoch finde ich das man zur heutigen Zeit die EIN/AUS Funktion schon über die Fernbedienung laufen lassen könnte.Dies ist leider manuell und auch das Einstellen der Radiosender ist nicht der Hit, auch wenn es manuell ganz gut geht.

von Patrick Dietrich bewertet am 20.12.2016

"Es gibt sie noch, die Kompaktanlagen mit Plattenspieler, CD-Player, Doppel-Kassettendeck und Radio wie ich sie schon in meiner Jugendzeit hatte. Mittlerweile wurde das Ganze noch um die neuen Medien mit USB-Anschluss und SD Speicherkarte erweitert und ergibt ein rundum gelungenes Paket. Geliefert wird die Kompaktanlage mit einer Fernbedienung und einer Bedienungsanleitung in mehreren Sprachen, darunter in deutscher Sprache. Die Bedienungsanleitung behandelt alle relevanten und wichtigen Informationen in leicht verständlicher Art und Weise. Insgesamt ist die Verarbeitung dem Preis angemessen, ebenso wie die Optik die durchaus ansehnlich ist, bei genauerem Hinsehen wirkt sie ein wenig schlicht. Die Fernbedienung passt genauso in dieses Bild, sie ist dennoch ausreichend. Die einzelnen Komponenten der Anlage haben eine unterschiedliche Qualität, vor allem im Klang. So hat der Plattenspieler leichte Schwächen, was vor allem am Plattenteller liegt der ein wenig kleiner als Langspielplatten ist. Dadurch kommt es zu leichten Vibrationen der Schallplatten und ganz selten zu einem leichten Springen. Bei Singles die natürlich komplett auf den Plattenteller passen geschieht dies nicht. Insgesamt hätte ein wenig mehr Gewicht auf dem Plattenarm nicht geschadet. Dagegen sind das Doppel-Kassettendeck und der CD Spieler richtig gut und mit keinen wirklichen Schwächen. Der Radio mit Wurfantenne ist sogar echt klasse mit vierzig Speicherplätzen (30 FM und 10 AM) und umfangreichem Empfang. Erwartungsgemäß sind USB-Anschluss und SD-Speicherkarte auf dem neusten Stand der Technik. Ein Problem sind bei dieser Kompaktanlage eher die Boxen, die mit 5 Watt recht wenig Saft haben, da die Anlage jedoch einen externen Anschluss hat, kann sie an eine Anlage mit besseren Klang angeschlossen werden. Auch ein 3,5mm Klinkenstecker ist vorhanden. Die Kompaktanlage kann manuell direkt an der Anlage oder über die Fernbedienung gesteuert werden, wobei letzteres die einfachere Bedienung ist. Ein kleines Highlight gibt es noch, denn die Schallplatten, Musikkassetten und CDs können noch zu Mp3's (Bitrate einstellbar bis zu 256 kBit-s) konvertiert werden. Das klappt soweit ohne Beanstandungen, einzig das Trennen einzelner Titel muss per Hand oder im Anschluss an die Aufnahme mit einem Computer geschehen. Fazit: Eine Kompaktanlage die vieles kann und durch diesen Umfang natürlich eher kleine Schwächen aufweist. Für die Boxen und den Plattenspieler ziehe ich zusammen einen Punkt ab, so sind es am Ende vier Sterne. "

von Nancy bewertet am 15.12.2016

Die Kompaktanlage APA von der Marke Auna kam gut und sicher in einem schicken Karton und zum Schutz nochmals mit Styropor ausgestopft. Im Set sind neben der Anlage die zwei dazugehörigen Boxen, eine Fernbedienung, Silikonfüße und ein Benutzerhandbuch enthalten. Von den Abmessungen her hat die Anlage 28 cm Höhe, 29 cm Tiefe, 32 cm Breite und die einzelnen Boxen 15 cm Breite, 23 cm Höhe, 15,5 cm Tiefe, wodurch sie natürlich einiges an Platz einnimmt, womit man aber bei Kompaktanlagen rechnen muss. Gefertigt ist sie vom Gehäuse her i aus Kunststoff und Holz gefertigt, welches dem Preis entsprechendes Material meines Erachtens nach ist. Von der Optik her ist sie eher dezent aber dennoch modern gestaltet in den schwarz mit den silbernen Akzenten. Die Verarbeitung ist gut, Mängel wie Kratzer am Gehäuse oder sonstige Materialfehler konnte ich nicht entdecken. Die Besonderheit an ihr ist ihre Vielseitigkeit, so dass man sehr viele Funktionen nutzen kann. Der Aufbau von ihr ist kinderleicht, man schließt die Boxen am Gerät an und steckt das Netzstecker Kabel an die nächstgelegene Steckdose, welches auch ausreichend lang ist und man normalerweise keine Verlängerung dazu braucht. Nun zu den Funktionen sie vereint die meist genutzten Sound Ausgabe Quellen in Form von Radio, Plattenspieler, Doppelkassettendeck, USB-Eingang, SD-Karten Eingang und CD-Player. Dadurch hat man nur noch ein Gerät, anstatt 3-4 Geräte wenn man von unterschiedlichen Quellen Musik anhören möchte. Positiv finde ich auch die beiden Line Ausgänge, somit kann man die Kompaktanlage mit einer Soundanlage verbinden um einen noch besseren Sound zu erreichen. Nacheinander habe ich nun die Funktionen ausprobiert: Radio Funktion: Hierfür wirft man als erstes die befestigte Auswurfantenne aus und schaltet es mittels des Bedienelements ein. Der Empfang ist besser als erwartet muss ich zugeben da ich alle meine Sender gefunden habe und die Sendersuche mittels des Drehrads geht schnell und auch punktuell, jedoch fehlt mir hier der automatische Sendersuchlauf. CD-Player: Dieser spielt alle gängigen Formate wie CD, CD-R, CD-RW, MP3, WMA und sogar selbstgebrannte CDs laufen problemlos. Hier legt man einfach die CD ein, wählt CD aus und schon startet die Wiedergabe. Man kann nun über die Bedienelemente auch verschiedene Funktionen einstellen wie Titel vor/zurück, Pause, Stopp und Play. Doppelkassettendeck: Hier legt man auch einfach seine Kassetten in das Fach und drückt das Bedienelement hierfür. Ich höre sehr gern noch meine alten Kinderhörspiele mit meiner kleinen Cousine an welche jedoch alle auf Kassette sind, welches aber dem aussterben schon nahe kommt, dadurch wollte ich sie schon lange Zeit mal digitalisieren was auch eine Funktion (Speed-Dubbing) dieser Anlage ist. Plattenspieler: Die Bedienung hier ist auch wie bei jeden anderen Plattenspieler, man legt die Schallplatte auf, gibt den Tonarm hinüber, wählt die Geschwindigkeit aus ob Single oder LP und startet alles. Gut finde ich dass sich der Tonarm schön langsam senkt und somit die Platte nicht zerkratzt. Zusätzlich wird auch ein Adapter für das größere Single Loch mitgeliefert. Schon lange spielte ich mit dem Gedanken mir einen Plattenspieler zu kaufen da wir sehr viele alte Schallplatten noch auf dem Boden besitzen aber dies hat sich ja nun geklärt und ich kann endlich die Schallplatten anhören. Als Besonderheit gibt es hier auch die Möglichkeit wie bei den Kassetten sie zu digitalisieren. USB + SD-Karten: Hier steckt man das jeweilige Medium in die vorgesehene Öffnung, dabei kann auch Micro SD Karten nutzen mithilfe eines Adapters. Nun wählt man die Funktion aus und kann die Musik abspielen lassen. Nun eigentlich das wichtigste der Klang, dieser ist gut, besser als ich erwartet habe. Man kann ihn auch wenn man ihn an sein Soundsystem anschließt nochmal verbessern für meine Zwecke reicht er aber vollkommen aus. Natürlich darf man keinen Klang wie bei einem richtigen Soundsystem von Bose bei dem Preis erwarten. Die Bedie

von "Uta " bewertet am 22.10.2016

Ich habe Schallplatten, CDs und Kassetten. Um alle 3 Medien abspielen zu können und vielleicht noch im MP3 Format zu wandeln, habe ich mich für diese Anlage entschieden. Und sie hat uns nicht enttäuscht. Hier werden kleine Wünsche wahr. Mein Mann hat die Anlage aufgebaut. Obwohl er von Technik nicht so viel Ahnung hat, war es ein Kinderspiel. Die beiden separaten Boxen werden auf der Rückseite per Audiokabel mit der Anlage einzeln verbunden. Dann noch den Stecker in die Steckdose und es kann gestartet werden. Das Gerät wird über den Lautstärkeregler eingeschaltet. Nach dem Einschalten sollte unter POWER eine rote LED leuchten. Alle Tasten sind beschriftet, zwar auf Englisch, aber man fuchst sich ein. Oben links gibt es einen Schieberegler. Hier kann man wählen, ob man über Tape, Phone, CD/USB/SD oder Tuner Musik hören will. Kassettendecks gibt es 2. Jedes Deck spielt ab, aber nur eins nimmt auf. Hier bieten sich ungeahnte Möglichkeiten. Man kann von der Schallplatte auf eine leere Kassette aufnehmen, oder vom Radio oder auf einen USB Stick im MP3 Format konvertieren, was ich gerade mache. Geile Sache. Der Plattenspieler spielt auch meine Amiga Schallplatten wunderbar ab. Der Klang der Platten hätte zwar etwas kraftvoller sein können, aber für meine Ohren genügt es. Und auch hier kann man wieder auf USB Stick in MP3 konvertieren. Ich bin fasziniert. Brauche dazu kein extra Gerät und spare somit Geld. Bei CD/USB oder SD wird zunächst CD gesucht. Will man vom USB Stick abspielen, muss man ihn wählen. Das Radio hat eine Wurfantenne und die Sender werden manuell gesucht. Aber der Empfang ist Top. Die Anlage hat einen super Klang, Bass ist hier noch durch eine Taste zustellbar. Nur wenn es laut wird, dann zeigt der Ton Schwäche. Dann ist der Ton nicht mehr klar und es überschreit sich. Jedoch für den normalen Hörgenuss zweifelsfrei ausreichend. Equalizer gibt es hier keinen. Die Anlage gefällt mir total gut, sie kann abspielen, aufnehmen und in MP3 umwandeln. Was will ich mehr. Endlich kann ich meine Kassetten von einem Stick aus auch im Auto abspielen. Es gibt auch eine Fernbedienung mit dazu. Batterien (2 x AAA) sind jedoch nicht im Lieferumfang enthalten. Ich benutze aber dennoch lieber die Tasten am Gerät. An der FB fehlen mir zu viele Funktionen, wie Lautstärke… Und wenn man eine neue CD einlegen will, muss man eh aufstehen. Stromverbrauch: Im Aus Zustand: 0,2 W Normale Lautstärke: unter 7 W Volle Lautstärke: unter 14 W Qualität und Preis sind meiner Meinung nach sehr gut. Daher meine Empfehlung. Es ist ein kostenfreies bzw. preisreduziertes Produkt im Austausch für eine ehrliche Rezension.

von Nicole bewertet am 20.10.2016

Wir hören in jedem Raum wo wir uns befinden Musik und so haben wir auch überall Geräte stehen, damit wir nicht immer alles von einem Raum zum anderen tragen müssen. Im Wohnzimmer steht seit einiger Zeit die AUNA STEREOANLAGE USB MP3 KASSETTE CD PLATTENSPIELER ENCODER, die wir kostenlos zum testen bekommen haben. In einem stabilen Karton, der dick mit Styropor ausgepolstert ist, kommt die Stereoanlage bei einem an. Sie ist in der Farbe schwarz und im Lieferumfang befinden sich auch noch die beiden Lautsprecher sowie eine kleine Fernbedienung. Ich habe die Anlage auch gleich aufgestellt und ausprobiert. Optisch macht sie einen super modernen Eindruck und passt Perfekt zu meiner Einrichtung. Die Anlage selbst hat auf der Vorderseite zwei Kassettendecks, die auch mit Deck 1 und Deck 2 gekennzeichnet sind. Aber sie hat noch zig andere Funktionen und zusätzlich sogar noch einen Plattenspieler, was ja heutzutage sehr selten ist, da nicht mehr so viele Leute Schallplatten haben. Finde ich eigentlich Schade, denn es war doch eine tolle Zeit früher mit den Schallplatten. Ganz oben in der Mitte befindet sich das LED Display. Dieses ist blau beleuchtet und man kann alles sehr gut erkennen. Hier gibt es so viele Funktionen, das ist schon der Wahnsinn. Hier gibt es die Aufnahme Taste, die Quellen Taste, Bluetooth Anzeige, den Funktionswahlschalter, den Kopfhörer Anschluss, Die Taste zum öffnen der beiden Kassettendecks, FM Stereo Wahl, der SD/MMC Kartenslot, Mp3 Ordner, vor und zurück Taste, CD Klappe öffnen, Wiedergabe, Pause und Stopp, Ein und Aus Taste, Frequenzregler, Hochgeschwindigkeitssynchronisationstaste,Plattentellergeschwindigkeitsregler und noch vieles mehr. Da muss man erst einmal durchsteigen und merken wo sich alles befindet. Es ist zwar alles gut gekennzeichnet und beschriftet, aber man muss Anfangs doch immer schauen wo was ist. Auf der Rückseite befinden sich die Anschlüsse für das Netzteil sowie die beiden Anschlüsse für die Lautsprecher. Nachdem ich die Lautsprecher angeschlossen und den Netzstecker in der Steckdose hatte, habe ich zuerst die Wurfantenne vollständig abgewickelt. Dann habe ich den Radiosender eingestellt und erst einmal geschaut wie der Empfang der Radiosender ist. Hier habe ich schon mal nichts zu meckern gefunden, denn alle meine Sender, die ich höre, kamen Einwandfrei rein und ich konnte ohne Störungen oder Rauschen hören. Aber wichtig war mir ja der Plattenspieler selbst. Endlich konnte ich meine alten Schallplatten wieder hervor kramen und diese hören. Hier nimmt man zuerst den Nadelschutz ab und wählt die Funktion Phono und die Geschwindigkeit je nach abgespielter Schallplatte. Und wie es bei Retro so ist, hier legt man den Tonarm noch selber an den Rand der Schallplatte. Natürlich schön vorsichtig wie man es auch von früher kennt, und dann fängt sich der Plattenteller auch schon an zu bewegen. Setzt man nun den Tonarm auf die gewünschte Stelle der Schallplatte fängt auch schon die Musik an. Die Lautstärke kann ich an dem Regler so verstellen wie ich es gerade möchte. Die Schallplatte läuft völlig ruhig, den Riemen Antrieb hört man überhaupt nicht und es gibt auch eine Start-Stopp-Automatik. Der Plattenteller starte auch wirklich erst, wenn der Tonarm über die Schallplatte geführt wird und automatisch stoppt, sobald der Arm wieder auf seine Halterung geführt wird. Über den Klang war ich doch Positiv Überrascht. Man hat hier wirklich einen sauberen Klang und fein definierte Höhen, wie der Hersteller es verspricht. Klar kommt es auch immer noch auf die Qualität der Schallplatten an und ob sie Kratzer haben, aber der Klang ist hier weitaus besser wie bei dem alten Schallplattenspielern von früher. Das CD Fach befindet sich unter den Kassettendecks und wird mittels einer Taste geöffnet. Die CD lässt sich so leicht einlegen und sie sitzt auch fest dort drin, so dass man keine Angst haben muss, dass sie eventuell kaputt gehen könnte. Ich habe es mit allen möglichen CD's ausprobiert. Bei meinen ganze

von SAndra bewertet am 08.09.2016

Retro meets Moderne Schon lange war ich auf der Suche nach einer Stereoanlage, die mir hauptsächlich die Funktionen bietet, die noch vor Bluetooth und Co völlig normal waren. Diese hier ist perfekt, denn sie bietet mir alles, was ich immer wollte. Sie spielt anstandslos meine alten Kassetten, CDs und Schallplatten, hat ein Radio, liest sogar MP3s von CDs und USB-Stick und digitalisiert nebenbei noch auf Knopfdruck. Mehr geht nun wirklich nicht. Außer vielleicht Bluetooth, doch das fehlt mir hier überhaupt nicht. Die Anlage selbst macht einen guten und soliden Eindruck. Sie ist wirklich kompakt geblieben und trotz zusätzlichem Plattenspieler sogar noch ein Stück kleiner als meine alte aiwa-Anlage. Alles kommt gut und sicher verpackt nach Hause, die verspiegelten Flächen sind zusätzlich mit einer Schutzfolie versehen. Außer, dass die Schieberegler für die Programmart ein wenig nach außen „gerundet“ und dank Kunststoff nicht soooo hochwertig wirken, finde ich die Verarbeitung absolut ok. Auch der Deckel vom Kassettenfach ist ein wenig weich, aber irgendwo muss der günstige Preis ja herkommen. Und nachdem hier nun seit über einem Monat fast täglich Kassetten gehört werden, konnte ich bisher keine Ermüdungen feststellen. Ein wenig gewöhnungsbedürftig war am Anfang, dass es keinen Ein- oder Ausschalter gibt, sondern man zum Einschalten den Lautstärke-Knopf dreht. Die Programmart (Schallplatte, Kassette, Radio, CD) wählt man per Schiebeschalter, der Rest funktioniert, wie man es halt auch von anderen Anlagen kennt. Neben den Funktionen ist natürlich der Klang absolut wichtig und der ist hier überraschend gut – zumindest in normaler-lauter Zimmerlautstärke. Es gibt Bässe, Höhen und Tiefen, auch wenn es hier natürlich schon Unterschiede zu höherwertigen Anlagen gibt. Hier werde ich allerdings die guten Boxen meiner alten (kaputten) Anlage abbauen, einen Stecker ranlöten und sie dann für diese Anlage weiterverwenden. Die Lautsprecher werden hier mittels Stecker angeschlossen, eine Klemme gibt es nicht. So lange man nicht wirklich laut aufdrehen will, ist der Klang gut und absolut ausreichend. Will man eine wilde Party feiern und dreht laut auf, kratzen die Lautsprecher allerdings ganz furchtbar. Leider. Übrigens kann man sogar extra per Tastendruck Bässe zuschalten. …. Aber kommen wir zu den einzelnen Funktionen: --- Radio --- Es gibt keinen manuellen Sendersuchlauf, dafür einen großen Drehknopf. Ein bisschen unglücklich ist die Frequenzanzeige, denn steht die Anlage unter Augenhöhe, sieht man zwar die Anzeige selbst, nicht aber den wandernden Punkt für die aktuelle Frequenz. Der Empfang ist, wie bei einer Wurfantenne zu erwarten, ok. --- CD / USB / SD-Karte --- Standard bei einer Anlage, auch wenn nicht jede MP3s liest. Diese hier schon und so ganz nebenbei sucht sie auch MP3s vom USB-Stick und einer Karte. Man kann die Reihenfolge von bis zu 32 Titeln programmieren oder sogar Titel vom Stick oder Karte löschen (wobei ich das nicht probiert habe). Während einer CD-Aufnahme gleichzeitig auf den USB-Stick aufzunehmen, soll funktionieren, auch wenn es bei mir nach bisher 2 Versuchen noch nicht klappte. Er nimmt zwar auf und erstellt ein mp3-File, jedoch stürzt der Player am PC beim Versuch es zu lesen immer ab. Den Fehler würde ich aktuell eher an meinem PC suchen, auch wenn ich die Funktion selbst überhaupt nicht brauche. Wer will schon seine CDs auf USB-Stick packen? Hier ist übrigens zu beachten, dass die Anlage den jeweiligen Song neu startet, sobald man die Aufnahme mitten im Lied/Titel startet. --- Kassette --- Ein Doppel-Kassettendeck gibt es, so dass man auch von einer auf die andere überspielen könnte. Außerdem könnte man Radio mit aufnehmen und – viel besser – von Kassette auf USB-Stick digitalisieren. Dafür lässt man ganz normal die Wiedergabe laufen und drückt den „Record“-Knopf. Sofort wird alles auf den stick als mp3 gespeichert. Später lässt es sich im neu erstellen Ordner „Record“ ganz leicht wiederfinden. -

von Joe bewertet am 14.08.2013

Finde, die hat n scharfes Design. Sieht klasse aus. Ich kann meine Platten überspielen, funktioniert alles wunderfein und leiert auch nicht. Steht bei mir in der Küche und macht da eine richtig gute Figur.

von Karsten bewertet am 15.04.2013

Wer ein günstiges Einsteigermodell haben möchte, weil etwa die alte Kompaktanlage aus CD, Plattenspieler und Kassettendeck den Geist aufgegeben hat, der kann hier ruhigen Gewissens zuschlagen. Bei großen Schallplatten muss zwar der Deckel geöffnet sein, weil die Platte etwa 5 cm über den Rand ragt, dafür kommt das Gerät im schicken Retro-Look daher und reicht, dank integriertem USB-Ports, für eine saubere Digitalisierung der privaten Musiksammlung allemal. Der Sound ist manchmal etwas dumpf und der Plattenspielerarm muss von Hand bewegt werden, was aber für den Preis absolut vertretbar ist. Für diejenigen, die schnell eine preiswerte, multifunktionale Stereoanlage ihr Eigen nennen will, ist dieses Modell genau das Richtige.

Mehr Kundenmeinungen anzeigen
Kundenmeinungen

TC-386 Stereoanlage

  • frontseitige USB- und SD-Eingänge
  • Doppeltes Kassettendeck
  • Record- und Encoding-Funktion
119,99
inkl. MwSt.
Anmelden
Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein.
Mindestens 6 oder mehr Zeichen eingeben
Anmelden
Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein.
Mindestens 6 oder mehr Zeichen eingeben
Anmelden
Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein.
Mindestens 6 oder mehr Zeichen eingeben